Was ist gesunde Ernährung?


 

Wie jedes Jahr strömen wider hunderte willige und motivierte junge und alte Menschen in die Fitnesstempel der Republik. Viele starten mit großen Ambitionen und ausreichend Mut, Durchhaltevermögen und Disziplin um langfristig dabei zu bleiben. Einige von ihnen geben nach drei bis vier Monaten Training direkt wieder auf. Ihnen fehlt eine erfolgskritische Information: Ernährung und Training gehen Hand in Hand. Viele Konzentriere sich vollkommen aufs Training, vernachlässigen jedoch ihre Ernährungsumstellung.

Wir wollen dir hier zeige wie du dich gesund ernähren kannst. Auf überteuerte Ernährungsberatung verzichten und selbst wenn du das Training nicht durchziehst, nachhaltig etwas für deine Gesundheit tun kannst!

 

Wie ernähre ich mich gesund?

Unabhängig von unserem Artikel „Wie erstelle ich mir einen Ernährungsplan? “ geben wir dir hier eine kurze Einführung in die Grundlagen gesunder Ernährung und einen gesunden Lebensstil. Wir möchten dir hier keine Anleitung zum abnehmen geben, eine Ernährungsumstellung ist auch nicht mit einer Diät gleichzusetzen, jedoch wird sich je nachdem welche Präferenzen du setzt deine Ernährung in Gewichtssteigerung oder -minderung niederschlagen.

Um dich gesund zu ernähren müssen keinerlei besondere Vorsätze erfüllt werden, das einzige was ihr wirklich braucht ist Disziplin! Dinge wie eine ‚ 1- Wochen Diät‘, oder ‚ schlank in 14 Tagen‘ sind meistens nur temporäre Programme die sich in schneller Gewichtsabnahme niederschlagen aber ebenso nach Beendigung wieder in einer Gewichtszunahme enden ( wohl gemerkt, in den meisten Fällen). Der berühmte JoJo Effekt.

 

7 ‚Regeln‘ für eine gesunde Ernährung

  1. Gönnt euch ALLE Arten von Nahrungsmitteln. Abwechslung ist hier das Schlagwort. Die besten Kombination sind fettarme und nährstoffreiche Lebensmittel.
  2. Wie jeder Fitnesssportler wissen sollte besteht eine gesunder Ernährung zum Großteil aus Kohlenhydraten. Vorwiegend aus vollwertigem Vollkorn, beispielsweise Nudeln, Brot, Reis aber auch Kartoffeln. Kohlenhydrate sorgen für die nötige Energie die du für alles brauchst was du anpackst.
  3. Täglich mehrere Portionen Obst und Gemüse! Sie liefern die nötige Menge an Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralstoffen. Zusätzlich sorgt das Obst dank der reichlich enthaltenen Fructose   für den schnellen Energieschub zwischendurch. Falls ihr meint nicht die Zeit für soviel frische Sachen zu haben, wir leben in der Hochzeit der Smoothies 😉
  4. Ernährt euch Fettarm! Fett ist ein lebenswichtiger Baustein in unserem Organismus. Achtet besonders auf ungesättigte Fettsäuren, vor allem enthalten in Fisch oder auch Avocados. 60-80 Gramm fett am Tag sind mehr als ausreichend. Wenn ihr die Möglichkeit habt und vorwiegend selbst kocht benutzt eine Tracking App, nicht die Kalorien sind so wichtig sondern die Makronährstoffe.
  5. Trinkt viel, mehr als ausreichend. Es existiert eine Faustregel, 40-50ml pro Kilogramm Körpergewicht. Für Leute wie uns würde das bedeuten 83*0,05 = 4,2 Liter. Wenn man das Limit nimmt. Hierzu haben wir auch noch einen extra Artikel für euch verfasst, wieviel Wasser ihr am Tag trinken solltet um ausreichend hydriert zu sein!
  6. Bereitet eure Speisen schonend zu, zu starke Hitze und/oder zulange Garzeiten beeinträchtigen den Geschmack und vernichten unter umständen die in der Nahrung enthaltenen Vitamine.
  7. Das letzte und wichtigste, genießt euere Essen! Auch wenn es in der Fitnesswelt dazu kommt, das Essen als so etwas wie ‚ Treibstoff‘ betrachtet wird sollte man den Genuss am Essen nie verlieren. So ernährt man sich automatisch gesünder und auch wesentlich bewusster!

Du siehst gesunde Ernährung ist in keiner weise ein Hexenwerk und bietet für dich eine Menge Vorteile.

Unterstütze uns hier direkt bei Amazon:

 

Natürlich essen: Das ganzheitliche Ernährungskonzept


Von: Felix Klemme

Neu ab: EUR 18,00 Auf Lager

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: