Fitnessrezept – Chili con Carne


 
Fitnessrezept - Chili con Carne, 4.3 out of 5 based on 4 ratings

Jeder kennt Chili con Carne und jeder hat es schon einmal gegessen, die wenigsten wissen, dass es als Fitness Essen wunderbar dient. Jedoch gibt es mittlerweile so viele verschieden Variationen, dass als einzige Grundlage die beiden Zutaten Fleisch, im hiesigen Raum meist gemischtes Hackfleisch und Chili übrig sind. Chili lässt sich sehr einfach und schnell zubereiten und ergibt durch die Zugabe bestimmter Zugaben eine sehr Nährstoffreiche Mahlzeit, perfekt für Fitnesssportler und gut geeignet für Muskelaufbau.

 

Rezept für Chili con Carne

Solltest du selbst noch Veränderungen nach deinem Geschmack vornehmen wollen, trau dich ruhig, es ist wirklich sehr schwierig Chili ungenießbar zu machen.


               500g – 1kg    Gemischtes Hackfleisch 

1                      Zwiebel

1                      Knoblauchzehe

1 Dose            Junger Gemüsemais

2 Dosen         Kidney Bohnen

1 Dose           Weiße Riesenbohnen

2-3 Dosen    Chili Bohnen (wahlweise Chili Bohnen in Tomatensoße)

50-70g          Tomatenmark 

1-2                 Chili schoten (je nach gewünschter Schärfe)


Alles in allem werden sich die Kosten je nach Menge auf ca. 20 Euro belaufen, sehr preiswert also – für die Portionsgröße.

Ab hier kann man nun wieder einige Variationen zum verfeinern einbringen. Ich persönlich nehme noch gerne 1-2, meist gelbe, Paprika und gebe diese in kleine Würfel geschnitten mit ins Chili con Carne. Zum Schluss verfeinere ich noch mit etwas Zimt. Auf dem Teller würze ich noch mit getrocknetem Harissa nach (das bekannte ‘Scharf’ aus dem Dönerladen).

 

Zubereitung von Chili con Carne

Die allgemeine Zubereitungszeit beträgt ca. 1 Stunde, inklusive Gemüse schneiden.

Das Hackfleisch mit ein wenig Öl in einen großen Topf geben und nicht zu scharf anbraten, nach einiger Zeit die Gestückelte Zwiebel und den Knoblauch hinzugeben. Sobald das Hackfleisch gut durchgebraten ist, kannst du das Tomatenmark hinzufügen und einrühren. Diese Mischung wird zwar ziemlich nach Ketchup riechen, lasst dich davon aber nicht abschrecken. Nun kannst du nach und nach die verschiedenen Bohnen und den Mais unterrühren und alles einige Zeit vor sich hin köcheln lassen. Die Reihenfolge ist hierbei nicht sonderlich wichtig. Jedoch sollten die Chili Bohnen als letztes hinzugegeben werden, da erst dadurch der typische Geschmack zustande kommt. Manche sagen, man sollte den Topf über eine Stunde auf dem Herd lassen. Ich lasse es jedoch nur ungefähr 20-30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln und rühre ab und zu um.

 

Serviervorschlag

Entweder das Chili con Carne in einem tiefen Teller oder einer Schale servieren. Dazu passen Baguette, Tortilla Chips oder auch in einen Tortilla Fladen eingerollt. Auch hier gibt es noch viele Möglichkeiten dieses Gericht aufzupeppen.

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und außerdem lässt sich der Topf Chili con Carne wunderbar für 1, bis maximal 2, Tage im Kühlschrank aufbewahren. Es ist eines dieser Gerichte das aufgewärmt fast besser schmeckt als frisch gekocht.

 

Nähwerte

Ich habe alles in die App Myfitnesspal eingegeben. Dies dient lediglich als Orientierungswert und nicht als genaues Ergebnis, da wie bereits erwähnt, sehr viel Freiraum bei der Zutatenauswahl besteht. Jedoch dient der hohe Eiweiß- und Kohlenhydratgehalt, trotz dem vergleichsweise hohen Fettanteil, eurer Fitness-Ernährung – jedoch ist es nicht geeignet für eine Low-Carb Diät, falls dich das hier interessiert. Denn Bohnen, Mais und Tomaten(mark) nicht wirklich Low-Carb sind.

Fitnesspal Nährwerte ChiliQuelle: Eigene Darstellung

Wenn du mehr Rezeptideen und Infos über Ernährung brauchst, solltest du dir den klassiker über Fitnessernährung zulegen:

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 4.3/5 (4 votes cast)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:

wpDiscuz